Horizontal 1992P8240627_small.gif (1457 Byte)
Fledermaus-Schutz

Nach oben

 

Arbeitskreis Fledertierschutz Solingen e.V. AKFSG

Der erste Horizontalverschluß an der Wupper 1992 (Naturpark Bergisches Land)

 

Während des Winters 1991 / 92 zeigte sich, daß noch nicht verschlossene besetzte Winterquartiere unbefugt begangen, die Tiere im Winterschlaf gestört werden und so einen wesentlichen Teil ihrer Fett-/ Energiereserven für das Überleben bis zum nächsten Frühjahr verlieren.

Besonders kritisch entwickelte sich die Situation um ein Quartier im Naturpark Bergisches Land, das in Solingen - Burg, direkt an einem Wanderweg an der Wupper gelegen ist.

Die Sicherstellung der ungestörten Überwinterung von großen Mausohren und Wasserfledermäusen mußte realisiert werden.

c110.gif (84923 Byte)

 Das Problem dieses Verschlusses bestand in der Herstellung eines horizontalen Verschlusses, um möglichst geringfügige Eingriffe in das Mikroklima des Stollens und damit die Überwinterungsbedingungen der Fledertiere durchzuführen.

Die Ausführung der Bauarbeiten mußte selbst geplant und ausgeführt werden, da zum einen keine vergleichbaren Erfahrungen bei diesem Verschlußtyp vorlagen und zum anderen Firmen auf zugesandte Aufforderungen zur Abgabe von Angebote nicht reagierten.

 Der Verschluß wurde mit einer massiven "Rohrkonstruktion in Beton" und einem beweglichen Element für die Stollenkontrolle erstellt. Dabei wurde beim Einbau Unterstützung vom Bergischer Naturschutzverein (RBN), Ortsverein Solingen, geleistet und die Finanzierung neben dem unentgeltlichen ehrenamtlichen Einsatz mit Mitteln des Landes NW gefördert.

c120.gif (69487 Byte)