SchutzmaßnahmenP8240627_small.gif (1457 Byte)
Fledermaus-Schutz

Nach oben Erste Erfolge Horizontal 1992 Vertikal 1993 Sengbach 1993 Stollen 1995 Schloß Burg Patenschaften Bachtäler 1998 Hauskästen Baumklettern Störungen Pflege

 

Arbeitskreis Fledertierschutz Solingen e.V. AKFSG

Schutzmaßnahmen

Was macht denn überhaupt der AKFSG?

Eine zum Teil schweißtreibende Antwort:

praktische Schutzmaßnahmen auf der Grundlage von Untersuchungen in Solingen und der Bergischen Region.

Beispiele von Stollenverschlüssen, in denen Fledertiere überwintern (Erste Erfolge, Horizontal, Vertikal, ...), einem Sommerquartier in einem richtigen Schloß (Schloß Burg), bis hin zum Fledertierkastenbau mit Schulklassen und dem Solinger Ferien(s)paß (Sengbach).

Eine große Aktion in Form eines Patenschaftssystems ist im größten Naturschutzgebiet Solingens, dem NSG Ohligser Heide realisiert worden.

Eine völlig neue Technik bei der Kontrolle von sehr hoch angebrachten Fledertierkästen ist uns 1998 in Form der Baumkletterei nahe gebracht worden.

Nicht verschwiegen werden sollen die Probleme bei den Stollenverschlüssen (Störungen).

Schutz heißt auch unmittelbare Hilfe für die Tiere:

Hilflos aufgefundene Tiere, die aus ihren Winterquartieren vertrieben wurden oder bei ihren nächtlichen Flügen in Not gerieten, werden von uns gepflegt (Pflege).

Hilfe für vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen fängt vor der eigenen Haustüre an.

Was im Fledertierschutz mit welchem Aufwand realisierbar ist,zeigen die Beispiele in der linken Spalte!

LESEN und NACHMACHEN!