Stollen 1995P8240627_small.gif (1457 Byte)
Fledermaus-Schutz

Nach oben

 

Arbeitskreis Fledertierschutz Solingen e.V. AKFSG

Stollen 1995

Sicherung von 2 potentiellen Fledertierquartieren an der Sengbachtalsperre im Jahre 1995

Ermutigt durch den Erfolg der Fledertierkastenaktion aus dem Jahre 1993 und bestärkt durch das Bewußtsein, daß ein Unternehmen wie die Stadtwerke Solingen (SWS), die durch die Förderung des öffentlichen Nahverkehrs dem Umweltschutzgedanken nicht fernstehen, haben wir seit Ende 1994 in geduldigen Verhandlungen versucht, eine Finanzierung der fledertiergerechten Verschlüsse und Sicherung von 2 Quartieren für den Fledertierschutz an der Sengbachtalsperre zu erreicen.

 d210.gif (78314 Byte)

Im Juni 1995 lag die schriftliche Finanzierungszusicherung der SWS für den Verschluß der Pulverkammern und der Führungsbunkers vor.

In den Pulverkammern lagerten beim Bau der Sengbachtalsperre der Sprengstoff und die Zünder für die Steinbrüche, deren Betrieb für den Bau der Sperre notwendig war. Der Führungsbunker war die Leitstelle für 3 Flackstellungen, die während des 2. Weltkrieges die Sperre schützen sollten.

Beide Örtlichkeiten wurden von Nichtseßhaften zu Übernachtungszwecken benutzt. Eine Ruhigstellung dieser - auch durch ein SWS - eigenes Gutachten als fledertiergerecht - eingestuften Quartiere war zur Ergänzung der Maßnahmen an der Sengbachtalsperre geboten.

Die Erstellung dieser fledertiergerechten Verschlüsse erfolgte mit finanzieller Unterstützung der SWS und mit tatkräftiger Einbauhilfe des Bergischer Naturschutzverein (RBN), Ortsverein Solingen.

d240.gif (84044 Byte)

Der Verschluß der Pulverkammern erfolgte durch unseren inzwischen bewährten "Solinger Verschluß"  und beim Führungsbunker durch eine Neuentwicklung bei dünnwandigen Mauerstärken in Form eines geschweißten L- Profil- Kastens, der den äußeren Zugriff abwehrt und mit 4 angesetzten Zapfen innen zwei Querspriegel hält, die im Innenbereich des Bunkers durch ihre Überlänge das Herausreißen des Verschlusses verhindern sollen. Kreativität ist hier gefragt, ob sie ausreicht, wird die Zukunft zeigen, der alte, mit Dübeln angebrachte Verschluß hat jedenfalls nicht lange gehalten.