Aktiv 1997P8240627_small.gif (1457 Byte)
Fledermaus-Schutz

Nach oben

 

Arbeitskreis Fledertierschutz Solingen e.V. AKFSG
Das Jahr 1997
RECHENSCHAFTSBERICHT zur Jahreshauptversammlung 24.01.1998                 
Aktivitäten 1997:                

 Zur Jahreshauptversammlung am 25.01.1997 wurden bereits die Aktivitäten des ersten Berichtsjahres der zweijährigen Vorstandsamtszeit vorgelegt (siehe Einladung vom 20.1.1997).

Für das Jahr 1997 wurden mehrere Projekte geplant und durchgeführt:

a) Projekt Fledertierkastenbau:

Gemeinsam mit der Jugendgruppe des RBN wurden im Frühling 1997 Holzfledertierkästen für den Bereich Stiehls Teich erstellt und an geeigneten Stellen aufgehängt.

l150.jpg (43126 Byte)      zur Bildvergrößerung: auf kleines Bild doppelklicken!

Während der Ferien(s)pass- Aktion im Sommer 1997 wurden neben Fledertierkästen auch Überwinterungskästen für zu pflegende Tiere hergestellt.

Gemeinsam mit Unterstützung des Vermögensbetriebes Solingen VBS, der Stadt und ULB Solingen wurde eine Fledertierkastenaktion für das Jahr 1998 im Demmeltrather Bachtal und Nümmener Bachtal vorbereitet.

b) Projekt unteres Sengbachtal:

Seitdem die Stadtwerke Solingen SWS die Unternehmensform der GmbH haben, konnte bisher keine Fortsetzung der Artenschutzmaßnahmen vereinbart werden.

c) Projekt Fledertierausstellung

In einer mehrwöchigen Ausstellung im Klinikum Solingen konnten wir im Sommer 1997 den Solinger Fledertierschutz darstellen.

d) Projekt Altbaumbestand

Die im Jahre 1996 begonnene Endoskop- unterstützte Untersuchung des Altbaumbestandes wurde 1997 im Bereich Bismarck- Platz fortgeführt. Im Bereich der Bever- Talsperre konnte noch Ende Oktober/ Anfang November 1997 in einem Altbaum ein Quartier mit 10 Abendseglern nachgewiesen werden.

e) Projekt Kartierung durch Rufanalyse

Als wesentlichen Schwerpunkt einer artschonenden Bestimmung von Fledertieren sieht der AKFSG die Intensivierung der Rufanalyse der unterschiedlichen Arten.

Durch Unterstützung der Geschwister- Niehoff- Stifung Solingen, der Umweltgruppe Solingen des Deutschen Alpenvereins (DAV) und des ÖKO FONDS Solingen konnte im Sommer 1997 ein Referenzgerät in Form des D 980 der Fa. Pettersson angeschafft werden.

In einer gemeinsamen Mitgliederversammlung von AKFSG, BUND, NABU und RBN wurden im November 1997 das Gerät und erste Rufanalysen vorgestellt.

Ein weitergehender Erfahrungsaustausch soll durch die INTERNET- Aktivitäten des AKFSG intensiviert werden.

f) Projekt Umweltschutztag 1997

Der Umweltschutztag Solingen 1997 fand unter dem Motto `MobilitätA in der Gesamtschule Wald statt. Der AKFSG stellte die Möglichkeiten des weltweiten Informationsaustausches im Artenschutz der Fledertiere online am Beispiel des INTERNET und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs bei der Nutzung von drei vom AKFSG erarbeiteten Wanderungen durch Solinger Jagdgebiete von Fledertieren dar.

g) Projekt Gefährdung von Fledertieren durch hochfrequente und hochenergetische Strahlung/ Recherche und INTERNET- Aktivitäten des AKFSG

Nicht nur Spezialisten nutzen zunehmend die Möglichkeiten des weltweiten Informationsaustausches über Computernetze, allen voran dem INTERNET. So wird dieses Medium immer mehr vom Artenschutz als ideales Kommunikationsmittel benutzt. Sonst isoliert arbeitende Einzelpersönlichkeiten, Gruppen und Institutionen tauschen Erfahrungen aus und bieten die Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Für den AKFSG stellt sich als regional arbeitenden Verein die Notwendigkeit, sich eine Plattform zu schaffen, auf der er zum einen seine Aktivitäten darstellen, aber auch zum anderen selbst Informationen erhalten kann.

Auf der letzten Jahreshauptversammlung im Januar 1997 wurde als Ziel die Aufnahme einer eigenen INTERNET- Aktivität festgelegt.

15.2.97: Teilnahme am Seminar `Naturschutz OnlineA des Landesverbandes NW der NABU in Wesel.mit der Darstellung des NATUR-NETZ und des INTERNET.

Auf einer gemeinsamen Mitgliederversammlung der Naturschutzverbände am 15.9.1997 stellte der AKFSG die Technik und Möglichkeiten des INTERNETS vor und erläuterte die Erstellung einer eigenen Hompage.

Mittlerweile wurde mit einer Starthilfe des ÖKO FONDS Solingen und mit einer Sachspende der Fa. PIKARSKI & VOHL, Computertechnologie - Multimedia (SG-NET), Solingen, die notwendige Voraussetzung geschaffen, mit einer eigenen Hompage ins Netz zu gehen.

h) Projekt Presseinformation über Rote- Liste- Arten

Realisiert werden konnte ein Artikel über den Fledertierschutz in der Stadtteilzeitung TACHELES mit dem Titel:

Die, die mit den Händen fliegen - oder: gibt es Blutsauger in Solingen?

In der Tagespresse wurde über unsere letzte Jahreshauptversammlung im Januar 1997, unsere Fledertierkastenaktivitäten am Stiehls Teich, der Präsentation des neuen Fledertierrufdetektektors D 980 der Fa. Pettersson in Verbindung mit der gemeinsamen Mitgliederversammlung mit BUND, NABU und RBN und der Versorgung eines hilflos aufgefundenen Abendseglers berichtet.

Im Lokalfunk von Radio RSG wurde ein Bericht über die Nachtwanderung durch das Naturschutzgebiet Ohligser Heide und den Einsatz von Ultraschalldetektoren im Rahmen der Ferien(s)pass- Aktivitäten ausgestrahlt.

Neben diesen auf der JHV 1997 diskutierten Projekten sind im Jahre 1997 weitere Aktivitäten realisiert worden:

1. Stollen- und Fledertierkastenkontrollen

Bei den Winter-Stollenkontrollen 1997 konten wir eine Zunahme der Zahl der Großen Mausohren in den von uns betreuten Stollen feststellen.

2. Vorträge

Besonders gefreut hat uns das Interesse im politischen Bereich an unserer Arbeit. Am 4.7.97 informierte sich die SPD Solingen- Mitte über die Arbeit des Fledertierschutzes in Solingen.

Im Rahmen der Ferien(s)pass- Aktivitäten in den Sommerferien 1997 wurde ein Vortrag mit anschließender Nachtwanderung durch die Fledertier- Jagdgebiete des NSG Ohligser Heide organisiert.

Für die Sieger-Klassen des Sponsorenlaufs zur Unterstützung des Schwimmbades Aufderhöhe wurde ebenfalls eine Fledertier- Nachtwanderung durch die Ohligser Heide organisiert.

3. Stadt Remscheid

Im Jahre 1997 entwickelten sich die Aktivitäten zu unserer Nachbarstadt Remscheid:

In Zusammenarbeit mit der ULB Remscheid betreuten wir Anfang des Jahres 1997 eine aus Remscheid stammende Zwergfledermaus und drehten einen Videofilm über deren Versorgung und Fütterung mit Mehlwürmern.

Ende August 1997 fand eine Beratung über den fledertiergerechten Ausbau des Glockenturms der Melanchton- Kirche statt. Inzwischen hat der Küster, Herr Jochen Becker, den Ausbau in Eigenarbeit hergestellt.

Für den Sommer 1998 sind gemeinsam u.a. mit der Ortsgruppe des RBN Remscheid und der Grüne Schule Grund, Förderverein für Umweltbildung Remscheid e.V., Untersuchungen der Jagdgebiete von Fledertieren geplant.

4. Pflege von hilflos aufgefundenen Fledertieren

In diesem Winter 1997/98 sind bereits 4 Zwergfledermäuse und 1 großer Abendseggler von uns versorgt und betreut worden.

5. Stollenverschuß Becher Mühle im Lochbachtal

Das Finale im Jahr 1997 bildete der Stollenverschluß der Becher Mühle im Lochbachtal. Herzlichen Dank gilt hier Herrn Wolfgang Emgen, der uns bei der Erstellung des Gitters in besonderem Maße unterstützt hat. NABU und RBN unterstützten die Verschlußaktion. Deponierte Flaschen mit Wasser werden nach diesem Winter zeigen, ob der Stollen frostsicher ist.

6. 12. Internationaler Kongreß für Speleologie in La Chaux- de- Fonds, Schweiz

Exkursionen zu Fledertierquartieren in der Schweiz und Frankreich standen auf dem Kongreßprogramm. Einblick in die hervorragende nationale Organisation des Fledertierschutzes in der Schweiz gaben Diskussionen mit den Exkursionsleitern und Teilnehmern.

Zu empfehlen ist jedem, der sich in der Zeit vom 16.09.1997 bis 22.03.1998 in der Nähe von Genf aufhält, der Besuch der Wanderausstellung ` BATS, UN MONDE A L`ENVERS A im Naturhistorischen Museum der Stadt Genf.

7. Bestimmungsseminar

Teilnahme am 4. Fledermauskundlichen Workshop für Höhlenforscher vom 26. - 28.9.97 in Winnerath (Kreis Ahrweiler, Nordeifel), organisiert von der Höhlen- und Karstforschungsgruppe Nordrhein im Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V.

8. Zusammenarbeit im Fledertierschutz Nordrhein- Westfalen

Teilnahme an der Jahrestagung des Landesfachausschusses Fledermausschutz der NABU NW am 18.10.1997 in Holzwickede. Besuch der Abendsegler- Station von Irmgart Devrient und Reinhard Wohlgemuth. Informationen über die neue ROTE LISTE der Säugetiere, in der die Zwergfledermaus nicht mehr aufgeführt ist.

9. Biologische Station Mittlere Wupper

Der AKFSG zählt neben dem BUND, der NABU und dem RBN zu den Solinger Vereinen, die sich zum Trägerverein der Biologischen Station zusammengeschlossen haben. Langwierige Vertragsverhandlungen und finanzielle Probleme haben bisher eine erfolgreiche Arbeitsaufnahme der Station erschwert.

10. Gemeinsame Exkursion der Naturschutzverbände in`s HOHE VENN

Der AKFSG organisierte im Juni 1997 eine gemeinsame Exkursion in`s HOHE VENN. Während zweier Tage wurde das Hochmoor um Botrange unter fachkundiger Führung erwandert.

11. Vertretung der Solinger Naturschutzverbände im Beirat Flächennutzungsplan

Der Ausschuß für Stadtplanung und Verkehr hat beschlossen, den Flächennutzungsplan der Stadt Solingen als vorbereitenden Bauleitplan neu zu erarbeiten und dies fachlich durch ein externes Büro, sowie beratend durch einen Beirat begleiten zu lassen Seit 1997 vertritt der Vorsitzende des AKFSG die Solinger Naturschutzverbände in diesem Gremium.

12. Auch wir feiern:

Am 26.06.1997 war SOMMERFEST und das Wetter spielte tatsächlich mit. Der 06.12.1997 war BATMAN- Time in Form des Nikolaus und unsere Kleinen ahnen langsam, wer denn hinter der Maske steckt! Mal sehn in diesem Jahr. 

r160.jpg (53530 Byte)        zur Bildvergrößerung: auf kleines Bild doppelklicken!

Für den Vorstand  Helmut Pötzsch, Vorsitzender