AnalysenP8240627_small.gif (1457 Byte)
Fledermaus-Schutz

Nach oben Blutsauger ? Rote Liste Biologische Daten Ultraschall Analyseprogramm Nahrungssuche Lebensweise Haaranalyse Artenspektrum Literaturliste Buch-Tipp Bio-Station MW

 

Arbeitskreis Fledertierschutz Solingen e.V. AKFSG

Analysen

Worum geht es denn überhaupt beim AKFSG?

Einfache Antwort: Um den Versuch, selten gewordene Tiere vor dem Aussterben zu bewahren.

Unter "Blutsauger?" , "Rote Liste" und "Artenspektrum" sind zum einen eine allgemeine Begründung für den Fledertierschutz gegeben und das, was überregional und örtlich als Rahmen zu Beginn unserer Arbeit vorhanden war, aufgezeigt worden.

Unter "Biologische Daten", "Ultraschall", "Nahrungssuche", "Lebensweise", "Haaranalyse" werden allgemeine Informationen über Fledertiere vorgestellt.

Unter "Analyseprogramm" stellen wir ein kostenloses (Freeware) Frequenzanalyseprogramm von Richard Horn mit Namen SPECTROGRAM zur Verfügung.

In unserem "Buchtipp" erfahren Sie mehr zu Erfahrungen in der Pflege und Aufzuscht von Fledertieren, die in den USA von Frau Susan M. Barnard gemacht wurden.

Eine isolierte Artenschutzaktivität reicht allerdings nicht aus:

sämtliche Maßnahmen müssen in einer regionalen Biotopvernetzung eingefügt werden. Die in Nordrhein- Westfalen idealste Stelle, in deren Rahmen sich der ehrenamtliche Naturschutz miteinbringen kann, sind die regionalen Biologischen Stationen. Aus diesem Grund waren und sind wir gemeinsam mit den anderen Naturschutzverbänden daran beteiligt, in Solingen die Biologische Station Mittlere Wupper zu betreiben und zukünftig eine Perspektive für das Bergische Städtedreieck zu entwickeln.

Ein wenig Theorie kann nicht schaden!